Endo war am 25.11 - 27.11.2016 wieder in Wien

Endo ist einer der Letzten, der unter den Aikido Gründer Ueshiba Morihei trainiert hatten. Mit 30 Jahren verletzte er sich an der Schulter und begann daher einen sanfteren Aikido Stil zu lehren.

Er legt Wert darauf den Oberkörper zu entspannen, sich auf das KI zu konzentrieren und immer flexibel zu sein, wobei der Geist gelassen sein soll.

Wir haben wieder eine Fahrt zum internationalen Lehrgang organisiert. Das ganze Wochenende lehrte Endo allen das KI des Uke zu spüren und für sich zu seinem Vorteil zu nützen. Am Ende hat er sich schon mal im Vorfeld entschuldigt, falls er mit seinen 75 Jahren zugesagte Termine in 2017 kurzfristig aus Gesundheitsgründen absagen sollte. Wir alle hoffen das dies nicht eintritt. Neben den Lehrgang haben wir uns auf einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt und anschliessend in einer Heurigenstubn gemütlich gemacht. 

  


Neuer Anfängerkurs startete ab 11.Oktober 2016

Im Oktober startete ein neuer Anfängerkurs. Plakate in Gröbenzell und Umland wurden verteilt.

Ein Einstieg ist jedoch jederzeit weiterhin möglich . einfach sich auf unsere Homepage erkundigen oder bei einem Training rein schnuppern. Anmeldung unter Kontakt.


Ausflug zum alten Forsthaus mit Lehrgang

Am verlängerten Wochenende (01.10.2016 -03.10.2016) ging es wieder in das nette und urgemütliche alte Forsthaus in Oberfranken.

Auf dem Programm standen dieses Mal 

  • Besuch in der Therme
  • Wanderung zu einen der schönsten Geotope in Bayern
  • Lagerfeuer mit Gitarrenbegleitung von Profis bis halb-Profis
  • Völlerei im ältesten Gasthaus der Region
  • und natürlich ein Aikido Lehrgang

Insgesamt 23 Aikidokas (auch aus Lauf und Landshut) nahmen an dem Ausflug teil. Es wurde wieder viel gelacht, gesungen, gewandert. Nach kilometerlangen Fussmarsch erreichten wir nach Wildbienenattacken den herrlichen Ausblick auf den alten Marmorsteinbruch. Der Lehrgang mit Dr. Michael Russ (4. Dan Aikikai, 4. Dan Nishio Aikido) im Shishinkai Dojo in Kronach erweiterte für viele den Horizont. Techniken werden bei Nishio originär mit den Waffen geübt und dann in die eigentliche Aikidotechnik überführt. Des Weiteren waren der dynamische sichere Stand und das schnelle Reagieren mit der Waffe aufschlussreich. Wert wurde sehr auf die Wirksamkeit gelegt. Vielen Dank an Michael für den Lehrgang. Mehr Impressionen in der Galerie  und zur die Berichterstattung von Shishinkai Dojo geht es hier lang.

 


Inneres Arbeiten mit Anita Köhler (6. Dan Aikikai)

Am 17.09. -18.09 fand in Laim ein Lehrgang mit Anita Köhler aus Darmstadt statt. Dieses Mal lag der Schwerpunkt der Lehreinheiten auf dem inneren Arbeiten und dem Zusammenspiel von Zentrum und Gliedmaßen. Anita verdeutlichte den Zusammenhang an einem Jo, den sie in der Mitte hielt und zeigte wie einer der beiden Enden je nach Bewegung des anderen Endes, sich ebenfalls bewegt. Das Zentrum gibt die Richtungen an , welches mit Vorstellungskraft als erstes den Weg vorgibt. Die Arme, die Beine, Schultern, der Rücken sollen dabei immer in Verbindung mit der Körpermitte stehen. Angefangen mit statischen Übungen konnte man das Aiki spüren und diese Erfahrung in die darauf folgenden Techniken übernehmen. Am zweiten Tag wurden mit dem Schwert die am Vortag erlangten Erkenntnisse vertieft. Es war wieder ein mal eine sehr lehrreiche Begegnung mit tief gehenden Erfahrungen.


Fortsetzung von Taijiquan meets Aikido

© by Steve Snodgrass (Lizenzbedingungen auf Flickr.com)
© by Steve Snodgrass (Lizenzbedingungen auf Flickr.com)

Am 02.07.2016 fand wieder Taijiquan meets Aikido in Gröbenzell mit Helmut Meven statt. Auf vielfachen Wunsch der begeisterten Teilnehmer der ersten Veranstaltung konnten wir Helmut für einen weiteren Lehrgang gewinnen.

 Mit Einzel- und Partnerübungen, wurden der Stand(punkt) als auch das Zentrum (Körperschwerpunkt) erforscht, um diese in Bewegung zu erspüren und zu erfahren.

In Push Hands Übungen wurde dies wohlwollend mit dem Partner erforscht. 

 

 


Gröbenzeller Sporttag 2016 - Aikido ist dabei

Am 26.06.2016 fand  in der Wildmooshalle der Gröbenzeller Sporttag statt. Alle Vereine und deren Sparten konnten sich dort präsentieren. Unser Dojo nahm das erste Mal teil. Es wurde Aikido vorgeführt und erklärt. Im Anschluss stand jedem Interessierten offen selbst mit ein paar einfachen Übungen die Effektivität auszuprobieren. Zwischen den einzelnen Vorführungen wurde ein Film über Aikido an die Wand projiziert und während Interessenten bereitstehenden Aikidokas Fragen stellen konnten.

 

Fotos vom Sporttag sind in der Galerie zu finden 


Sektionslehrgangswochenende mit Sommerfest

© by  Catherine (Lizenzbedinungen auf Flickr.com)
© by Catherine (Lizenzbedinungen auf Flickr.com)

Am Wochenende vom 17.06 -19.06 veranstaltete die Sektion Jiyu-Ryu ein Lehrgangswochenende. Dojoleiter  aus der Sektion hielten die Lehrgänge ab. Der austragende Verein war der SV Laim, der am Samstag zum Sommerfest eingeladen hat. Besonders zu erwähnen ist, dass am Samstag ein spezielles Jugend-und Kindertraining stattfand. Teilnehmer aus ganz Bayern der Sektion nahmen an den Lehrgang teil. 

 

 


Japanischer Kampfkunstabend und mehr

Wer Aikido gerne hautnah live erleben wollte, war herzlichst zum  japanischen Kampfkunstabend am 23.04.2016 um 17:00 Uhr in der Wildmooshalle (Dojo) eingeladen. Neben einer Vorführung verschiedener Aikidotechniken und deren Erklärung sowie der Möglichkeit, diese auch selbst einmal auszuprobieren, wurden japanische Snacks (Makis und Mochis) und grüner Tee angeboten. Zum Abschluss wurden japanische Animes gezeigt. Das Interesse überstieg unseren Erwartungen. Viele Besucher waren von der Eleganz und der Effektivität der Techniken begeistert.



Sektionstag und vorheriges Training

Am 16.04.2016 fand der jährliche Sektionstag von JiYu Ryu statt. Vorab von 10:00-12:00 Uhr gab es  es es ein Training mit Rainer Frick! Schwerpunkt war gegenläufige Bewegungen in Techniken zu verinnerlichen. Der Höhepunkt war diese Übungen mit Jo  und Tanto zu praktizieren. Das Training war mit 19 Teilnehmern  (u.a. aus Ismaning, Laim und Landshut) besucht. Danach trafen sich alle Interessenten der Sektion im Vereinsstüberl und besprachen die Agenda.


Kirschblütenfest 

Die Kirschblüten sind gefallen -

zwischen den grünen Zweigen erscheint

der Tempel.

Mit diesem japanischen Gedicht von Buson wollen wir den Frühling mit der traditionellen  Kirschblütenschau im Westpark München begehen. (Vorausgesetzt das Wetter macht mit und es blüht der Kirschbaum).  Aber auch  den Endspurt unserer Werbekampagne für Ende April einläuten. 


Aikido Seminar mit Reiner Brauhardt 8. Dan in Schwaig

Die Aikido Gruppe des SV Schwaig lud zum Seminar mit Reiner Brauhardt  (8. Dan , Kiyoshi) ein. 

Reiner praktiziert seit über 48 Jahren Aikido und hat zahlreiche Lehrvideos veröffentlicht. Auf den 4 stündigen Seminar wurden unterschiedliche Techniken vermittelt und vertieft. Bokken und Jo kamen nicht zu kurz. Ein weiteres Highlight war eine Verteidigungstechnik bei 2 Angreifern.  Am Ende wurden von ihm 4 Personen (u.a. Karl Taffelt , Leiter des Dojos in Schwaig zum 5.Dan.) graduiert - Herzliche Glückwünsche!

 


Taijiquan meets Aikido

Am 27.02.2016 fand mit Helmut Meven ein ungewöhnlicher Vereinslehrgang statt. Taijiquan, eine Kampfkunst aus China beinhaltet gleiche Grundsätze der Kampfkünste, u.a. wie Aikido. Helmut vertiefte die Parallelen in Bezug auf Bewegungen aus dem Körper und den stabilen Stand. Durch Partnerübungen konnte jeder beim Gegenüber erfahren, wo das Zentrum (im Aikido: Hara) sitzt, und dies dann letztendlich bei sich suchen und finden. Es war für jeden eine sehr intensive, persönliche Erfahrung, die manche Grundsätze im Aikido unter neuem Licht erscheinen lassen. 

Das zahlreiche Erscheinen von Teilnehmern aus Landshut, Plattling und Laim zeigt, dass ein reges Interesse an diesem Austausch besteht. Am Ende waren sich alle einig, dass darauf aufgebaut werden muss. Wir freuen uns auf einen Nachfolgetermin von "Taijiquan meets Aikido"


Dojofeier mit Schwertlehrgang am 05.12.2015

Wie jedes Jahr fand ein Fest zur Erinnerung an die Dojogründung statt. Am Nachmittag brachte Siggi Richter (3.Dan vom SV Laim) Grundtechniken mit dem Übungsschwert (Bokken) bei. Viele Techniken in Aikido werden aus dem Schwertkampf abgeleitet. deshalb erschienen  dem einen oder anderen verschiedene Bewegungen vertraut. Das Üben mit den Schwert gebietet mehr Aufmerksamkeit, so dass die Teilnehmerzahl von Anfang an begrenzt war. Siggi erklärte alte Traditionen, leitete heutige Übungsformen von ursprünglich harten Techniken her. Vor allem Anfänger und Jugendliche konnten vieles mitnehmen. Am Abend wurde das Buffet eröffnet und Gäste des Lehrgangs sowie fast alle Mitglieder kamen, um gemütlich im Dojo das Buffet zu geniessen und sich gemeinsam zu unterhalten.